Programm

Wesentliche Eckpunkte des 10-tägigen Programms sind Besuche und Diskussionsrunden bei öffentlich-rechtlichen und privaten Medieninstitutionen. Vertreter aus Medien, Politik, Wirtschaft und Kultur erläutern die Bedingungen am Medienstandort Sachsen genauso wie das Mediensystem der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars erhalten Einblicke in die Arbeits- und Funktionsweisen aller relevanten Mediengattungen.

Die Teilnehmer des Seminars besuchen verschiedene Abteilungen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), beispielsweise die Intendanz, die Chefredaktion, die Hauptabteilung Telemedien oder auch das Landesfunkhaus in Thüringen. Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) informiert über die Arbeitsweise der privaten Medien. Zudem erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Hörfunkredaktionen des Radiozentrums Leipzig oder die Arbeitsweise von Printmedien am Beispiel der Leipziger Volkszeitung sowie deren Online-Redaktion. Zum Programm gehören außerdem Gesprächsrunden mit Vertretern des Sächsischen Landtags, von BBC World und der Deutschen Welle.

Wichtiger Bestandteil des Seminarprogramms ist zudem eine Exkursion in die Bundeshauptstadt Berlin. Mit dem zweitägigen Aufenthalt haben die Teilnehmer die Möglichkeit, das deutsche Mediensystem auch im bundesweiten Kontext zu erfassen.